Buchpublikationen

Treichler, Andreas; Cyrus, Norbert (Hg.)(2004): Handbuch Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft, Frankfurt am Main; Brandes & Apsel

Treichler, Andreas (Hg.)(2002): Wohlfahrtsstaat, Einwanderung und ethnische Minderheiten. Probleme, Entwicklungen, Perspektiven, Wiesbaden; Westdeutscher Verlag (Nachdruck 2003)

Treichler, Andreas (1998): Arbeitsmigration und Gewerkschaften. Das Problem der sozialen Ungleichheit im internationalen Maßstab und die Rolle der Gewerkschaften bei der Regulation transnationaler Migrationen, untersucht am Beispiel Deutschlands und der Arbeitsmigrationen aus der Türkei und Polen; Münster; LIT Verlag

Beiträge für Fachzeitschriften und -bücher

Treichler, Andreas (2008): Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. Humanisierung und Demokratisierung als Leitbilder Kritischer Theorie und Praxis. In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 1/2008, S.6-20

Treichler, Andreas (2007): Sozialwissenschaftliche Deutungsmuster der Einwandererintegration und ihre Indikatoren – Eine Skizze. In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 2/2007, S. 84-97

Treichler, Andreas (2006): Bildung für ein 'Leben und Arbeiten in Vielfalt'. Das Bundesprogramm XENOS und die Frage der Professionalisierung. In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Schwerpunktheft 3/4-2006, S. 269-279

Treichler, Andreas (zusammen mit Norbert Cyrus) (2004): Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft: Von der Ausländerarbeit zur einwanderungsgesellschaftlichen Institution. In: ders./Cyrus, N. (Hg.): S. 11-31

Treichler, Andreas (2004): Wi(e)der Fremdenfeindlichkeit und Rassismus – Europäische Grundlagen und menschenrechtliche Perspektiven der Antidiskriminierungsarbeit. In: ders./Cyrus, N. (Hg.): S. 71-98

Treichler, Andreas (2003): Wandel und Neubestimmung interkultureller Arbeit durch das Europäische Antidiskriminierungsrecht?; in: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 2/2003, S. 8-13

Treichler, Andreas (2003): Europäisches Antidiskriminierungsrecht und interkulturelle Arbeit – Ein Entwicklungsansatz für deutsche Sozialpolitik?; in: Sozialer Fortschritt. Unabhängige Zeitschrift für Sozialpolitik, Jg. 52, Heft 5-6/2003, S. 151-156

Treichler, Andreas (2002): Von der Zu- zur Einwanderungspolitik? Warum Integrationspolitik in Deutschland im 21. Jahrhundert alternativlos geworden ist. In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 1/2002, S. 13-19

Treichler, Andreas (2002): Einwanderung und Europäisierung. Postnationale Arbeitsmärkte ohne wohlfahrtspolitische Verfassung? In: Treichler, A. (Hg.):  S. 109-136

Treichler, Andreas (2002): Transnationale Migration und Einwanderung als Gegenstand und Herausforderung für Wohlfahrtsstaat und -politik. In: Treichler, A. (Hg.): S. 15-23

Treichler, Andreas (2001): Transnationale Migrationen als Herausforderung einer europäischen Politik des Sozialen. In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 1/2001, S. 20-27

Treichler, Andreas (2000): Transnationale Migrationen – Oder was bewegt die Europäische Sozialpolitik?; in: Zeitschrift Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit, Bonn, Heft 8/00, S. 288-293

Treichler, Andreas (1999): Personenfreizügigkeit und Familiennachzug. Kooperation und Konfrontation in den türkisch-deutschen Gewerkschaftsbeziehungen; in: Jahrbuch des Instituts für Türkisch-Europäische Studien 1998 – 1999, hrsg. von H. Gümrükçü, Hamburg, S. 181-214

Treichler, Andreas (1997): Kontinuität oder Wandel in der Beschäftigung transnationaler Migranten in der Bundesrepublik Deutschland der 1990er Jahre? In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 1/1997, S. 16-23

Treichler, Andreas (1995): Grenzenlos mobil; in: Die Mitbestimmung, hrsg. von der Hans-Böckler-Stiftung, Schwerpunktthema: Festung Europa?, Heft 6/95, S. 12-17

Treichler, Andreas (1994): Gewerkschaften, die politische Strategie der Nation und ihre Bedeutung für die Integration von Einwanderern; in: Kühne, P.; Öztürk, N.; West, K.-W. (Hg.): Gewerkschaften und Einwanderung. Eine kritische Zwischenbilanz, Köln, S. 76-92

Rezensionen, Berichte, Zeitungsbeiträge

Rezension Petrus Han (2005): Soziologie der Migration. Erklärungsmodelle, Fakten, politische Konsequenzen, Perspektiven. 2. Auflage. www.socialnet.de/rezensionen/2898.php 

Rezension Paul Mecheril (2004): Einführung in die Migrationspädagogik, Weinheim und Basel. In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 1/2006, S. 74f

Rezension Rinus Penninx / Judith Roosblad (eds.)(2000): Trade Unions, Immigration and Immigrants in Europe 1960-1993. A Comparative Study of the Actions of Trade Unions in Seven West European Countries, New York; Oxford; in: Gewerkschaftliche Monatshefte, Heft 2/2003, S. 122-125

Treichler, Andreas (2002): Von der Zu- zur Einwanderungspolitik, Dokumentationsseite der Frankfurter Rundschau vom 19. März 2002

Treichler, Andreas (2002): Gemeinwesenorientierte Jugendarbeit mit Spätaussiedler/innen im Marburger Stadtteil Richtsberg. Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung zum Projekt des Internationalen Bundes (IB), Marburg

Rezension Wolfgang Seifert: Geschlossene Grenzen – offene Gesellschaften? Migrations- und Integrationsprozesse in westlichen Industrienationen, Frankfurt a.M./New York. In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 1/2001, S. 71

Rezension Peter Kühne/ Harald Rüßler: Die Lebensverhältnisse der Flüchtlinge in Deutschland, Frankfurt am Main/New York. In: IZA. Migration und Soziale Arbeit, Heft 1/2001, S. 68

Treichler, Andreas (2000): Eine Jahrhundertaufgabe, der sich die EU nicht stellt. Die gemeinsame Sozialpolitik spielt immer noch eine untergeordnete Rolle; Dokumentation der Frankfurter Rundschau, Quo Vadis Europa? 03.08.2000, S. 9

Treichler, Andreas (1999): Produktions- und haushaltsnahe Dienstleistungen – Hoffnungsträger oder Illusion der Beschäftigung?; Berichterstattung von der 23. Internationalen Tagung der Sozialakademie Dortmund; abgedruckt in: Bußmann, Ludwig (Hg.): Vollbeschäftigung und Tertiarisierung (Drei-Sektoren-Hypothese), Berlin, S. 235-242

Treichler, Andreas (1994): Ausländerarbeit und -politik in Einzelgewerkschaften; in: Kühne, P.; Öztürk, N.; West, K.-W. (Hg.): Gewerkschaften und Einwanderung. Eine kritische Zwischenbilanz, Köln, S. 310-320